Trauma

 

 


Aufgeschreckt aus tiefem Schlaf
verfolgen mich die Bilder
kann nicht vergessen still und brav
mein Urteil wird nicht milder

Wie soll ich hoffen glauben gar
vertraun auf Fähigkeit von oben
erschüttert bis ins Mark sogar
Demokratie verbogen

Gespeist von immer neuen Lügen
ködert man mit Verlaub die Menge
und jene die mit Wahrheit rügen
prügelt man nieder im Gedränge

Man ringt nun nach Rechtfertigung
mit süffisantem Grinsen
Kleingehackte Zumutung
ein Horrorspiel mit Zinsen

Advertisements
von Sterntalerchen Veröffentlicht in explosiv

4 Kommentare zu “Trauma

  1. Liebes Sternchen, als Augenzeuge der Ereignisse vom 30.09.2010 kann ich bestätigen, dass deine Worte voll und ganz zutreffen. Die Rechtfertigungsversuche der Verantwortlichen kann man nur aufs schärfste verurteilen. Es wurde und wird gelogen… es ist unerträglich.
    Liebe Grüße… Beja

  2. Sehr aktuell Dein Gedicht und gut geschrieben dazu.

    Galgenhumor

    Statt Pfeifkonzert gemeinsam lachen.
    Erstaunt würden alle aufwachen.
    Statt Loveparade
    ne Lachparade
    Stuttgart würde Schule machen.

    Liebe Grüße Barbara

    Bitte beachte mein neues Blog.
    Dort sammle ich die Kommentargedichte, die sonst unter den anderen Kommentaren verloren gehen würden.
    Wenn Du Spaß daran hast, kannst Du auch gerne mitmachen.
    Ich stelle die Gedichte aus ahora oder eben aus dem „re-sonare-Blog einfach mit in den Eintrag.
    Mal sehen, was daraus wird :-).

    Liebe Grüße
    Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s