Geborgen in mir selbst

Unter meinem Baum des Lebens
sitz ich träumend ruhend gern
rastend von des menschlich Strebens
und von Hast und Eile fern

Gebrochen sind so manche Zweige
neue treiben dafür aus
Hoffnung aus den Wurzeln steige
lässt leuchten grün mein Blätterhaus

Fröstelnd such ich bei dir Wärme
wenn mein Weg durchs Sturmtief führt
find im dröhnend Alltagslärme
Stille die mein Herz berührt

Advertisements
von Sterntalerchen Veröffentlicht in Traumtore

5 Kommentare zu “Geborgen in mir selbst

  1. Einen Lebensbaum sein eigen nennen zu können,ist wunderbar. Unter ihm zu liegen, zu rasten und Kraft tanken zu dürfen ist etwas Besonderes. Nicht jeder findet seinen eigenen Baum des Lebens. Er irrt kraftlos und fröstelnd durch die Lande und wundert sich, daß es um ihn her so dunkel ist.

    Danke für Deinen lieben Eintrag bei mir.
    LG von Bruni

  2. Wenn im Herbst die Blätter schwinden,
    Winter uns die Wärme nimmt,
    heißt’s „Die Kälte überwinden“,
    neuer Frühling kommt bestimmt.

    Dass es für den Baum immer wieder einen Frühling gibt, kann auch uns Menschen immer wieder hoffen lassen, denn eine „Erneuerung“ können wir auch ab und zu ganz gut gebrauchen.
    Dein Gedicht gefällt mir.
    Vielen Dank auch für den lieben Kommentar bei mir.

    Viele Grüße
    Wolfgang

  3. Wunderschönes Gedicht! Manchmal gibt es nichts schöneres, als an einen dicken Baum gelehnt zu rasten, die strömende Kraft zu spüren und einfach einen Moment ruhen, inne halten, den Augenblick einfach Augenblick sein lassen…in mir ist es gerade laut, ich höre die Stille nicht, aber das ist auch in Ordnung, meine Seele braucht gerade ein bisschen länger um aus der Ferne zurück zu kommen, das wird ein bisschen dauern.

    Stille die mein Herz berührt…sehr schön 🙂
    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s