Hinter der Tür



Hinter der Tür

Auf unendlich langen Wegen
tragen meine Füße mich
Gefühle die in mir sich regen
sehn am Ende doch nur dich

Verzagt such ich nach langem Sinnen
die Antwort auf so vieles hier
kann meinem Schmerz nur schlecht entrinnen
geh dankbar durch die offne Tür

Dort seh ich viele helle Lichter
den Pfad zum weitergehn ganz klar
das Sternenband wird immer dichter
des Rätsels Lösung offenbar

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s