Sommerabend

Sommerabend

Warm und flirrend noch die Luft
ganz atemlos der Tag
nehme wahr den Rosenduft
so gut ich es vermag

Ich geh ganz in Gedanken
nochmal unsern Weg
geschlossen sind die Schranken
gesperrt der schmale Steg

Ein Vogel singt sein Abendlied
dort vor mir auf dem Baum
in Anderswelten nie versiegt
der Sternenmärchentraum

So geh ich weiter ohne Dich
Sommerabend lädt mich ein
neue Tore öffnen sich
du wirst stets bei mir sein

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s